Neuigkeiten

Kommende   Ausstellungen

 19. August 2018                       Viersen Open Art

Vergangene   Ausstellungen

Februar - April 2018               Ausstellung im St. Peter Stift, Kempen

20. August 2017                      Gruppen-Ausstellung auf der Open Art Viersen

Juni - September 2017             Solo Ausstellung                                                 Lichthofgalerie der Volksbank Viersen in Süchteln

Presseartikel

Rheinische Post vom 20.01.2018

| 00.00 Uhr

St.-Peter-Stift

Ausstellung mit Beate Blume
Kempen. KEMPEN (RP) Im St. Peter-Stift kündigt sich die nächste Ausstellung an. Ab Sonntag, 28. Januar, sind die Bilder von Beate Blume im Foyer und im Café des Seniorenheims an der Auguste-Tibus-Straße 9 zu sehen. Die Acrylwerke der Kempenerin hängen drei Monate in dem Stift, also bis Ende April. Die Kunstreihe im St. Peter-Stift setzt wie üblich auf Kontraste. Nach den liebevoll-augenzwinkernden Zeichnungen von Jürgen Pankarz könnte der Gegensatz nicht größer sein. Beate Blume malt farbgewaltig, plakativ, expressiv. Gerne beschäftigt sich die Autodidaktin mit Kempener Stadtansichten. Aber auch Tiere und Landschaften tauchen auf - behutsam naturalistisch angelehnt, aber in den strahlendsten Tönen, fantasievoll und lebensfroh. Während bei Pankarz süffisanter Humor und allzu Menschliches reinspielen, entführt die Gymnasiallehrerin in bekannte Ansichten, die in einem anderen Licht und mit einem eigenen Duktus neu entstehen und

neugierig machen. Beate Blume malt Gute-Laune-Bilder,

ohne den Tiefgang zu vernachlässigen.

Quelle: RP

Stadt Spiegel Kempen

"Kempener Kunst-Blicke" ist der Titel eines immerwährenden Kunstkalenders den Beate Blume aus selbstgemalten Bildern von Kempener Stadtansichten erstellt hat.
Die Kempener Künstlerin ist Lehrerin für Englisch, Sport, Informatik und praktische Philosophie am städtischen Luise-von-Duesberg Gymnasium.
Die Autodidaktin malt seit ihrer Kindheit. Mit ihren Bildern möchte sie die Schönheit ihrer Heimatstadt künstlerisch ausdrücken und neue Betrachtungsweisen gewohnter Anblicke ermöglichen. Eine Ausstellung im Kempener Rathaus Foyer ist geplant.
Der immerwährenden Kalender mit dem Titel "Kempener Kunst-Blicke" kann im örtlichen Buch- und Zeitschriftenhandel für 14,99 Euro erworben werden.

Quelle: "Stadt Spiegel Kempen" vom 28. Dezember 2016.

Niederrhein im Blick

... Wer aber sich und andere (Beschenkte) gleichermaßen glücklich machen möchte, sollte sich den neuen Kalender von Beate Blume unbedingt einmal anschauen. Unter dem Titel "Kempener Kunst-Blicke" hat die Lehrerin [...] ihr Erstlingswerk in diesen Tagen veröffentlicht.

Quelle: "Niederrhein im Blick" Oktober 2016.


 

 

 

 

    Das Bistum Dresden-Meißen hat eines meiner

    Bilder als Coverbild zu einer Handreichung zur

    Kirchenmusik verwendet.

 

Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers, in diesem Falle Beate Blume. Insbesondere ist eine Einspeicherung oder Verarbeitung in Datensystemen ohne Zustimmung des Urhebers unzulässig. Verstösse gegen das Urheberrechtsgesetz werden strafrechtlich verfolgt.

 

 

 

Ⓒ 2016 - 2018    Beate Blume